Artikel » Gesundheit » Chlamydiose Artikel-Infos
   

Gesundheit   Chlamydiose
28.09.2007 von Felidae

CHLAMYDIOSE ! ....... wie weiter?

Der Befall mit Chlamydien, einem relativ neu entdeckten Bakterium, das aber schon lange speziell bei Katzen zu ernsthaften Schnupfenerkrankungen bis hin zu Pneumonie (Lungenentzündung) führt und welches ernste Probleme auch für Menschen verursachen kann, bereitet unseren Tierärzten seit einiger Zeit grosse Sorgen. In den USA ist die Chlamydiose eine der gefürchtetsten Seuchen in Katzenzuchten und weit mehr verbreitet als im Allgemeinen zugegeben wird. In Ländern wo viele Katzen aus den USA importiert werden, z.B.die Niederlande, Frankreich, Belgien, ist die Chlamydiose durch Einschleppung ebenfalls bereits zu einem Problem geworden. Mit zunehmender Tendenz sind nun auch die Schweiz und Deutschland von Chlamydiose betroffen. Das Bakterium wurde relativ spät entdeckt, weil es sich bei Chlamydia um einen im Labor ein schwierig zu züchtenden Organismus handelt, der unter dem Mikroskop schwer zu entdecken ist.

Die Erkrankung betrifft bei Katzen speziell die Augen und die gesamten Atemwege .Ein untrügliches Zeichen sind tränende, rot umrandete Augen mit einem leicht „eitig“ aussehenden Sekret (gelblich, schleimig) und öfteres Niesen. Chlamydien können zur totalen Verschleimung der Atemwege führen (Rachenraum),sodass eine Nahrungsaufnahme kaum mehr möglich ist, eine Lungenentzündung und Blindheit sind weitere Folgen einer nicht behandelten Chlamydiose! Eine unbehandelte Chlamydiose kann überdies langsam aber sicher das Immunsystem der betroffenen Katze ausser Gefecht setzen und bis hin zum Tod führen.

Bislang galt als einzige erfolgreiche Behandlung eine Therapie mit Doxycyclin,oder mit Vibramycin beides Medikamente der Stoffgruppe der Tetracycline. Allein die Dauer der erfolgreichen Behandlung von mindestens zwei bis vier Wochen erforderte viel Geduld von den Eignern der betroffenen Tiere und eine nicht unerhebliche Belastung der Katze mit Antibiotika. Das Schlimmste an diesen Therapien aber ist, dass die Chlamydien nicht in jedem Fall ausgerottet sind, sondern sich nur „stillhalten“, was äusserlich nicht erkennbar ist. Frühestens nach 6 und spätestens nach 12 Monaten kann in diesen Fällen eine Chlamydiose erneut aufflammen!.

Mit Zithromax ist nun ein neues, hochwirksames Antibiotikum, auf dem Markt das von der Firma Pfizer in den USA für den Gebrauch in der Humanmedizin (beim Menschen) entwickelt worden ist. Die ausserordentlich gute Wirksamkeit von Zithromax bei Chlamydiose der Katze hat Dr. David Richardson entdeckt, selbst Züchter von Ragdoll Katzen. In den meisten Fällen von Chlamydiose bei der Katze genügt eine einzige gewissenhaft durchgeführte Verabreichung des Mittels um die Chlamydien für immer, respektive bis zu einer allenfalls nächsten Ansteckung mit Chlamydia, loszuwerden.

Die Behandlung mit Zithromax sieht wie folgt aus: Eine 250mg Tablette wird gevierteilt und dann ein Viertel der Tabette einer normalen 3 Kilo schweren Katze verabreicht. Man kann auch 500mg Tabletten, in 8 Teile geteilt, verwenden. Als ungefährer Richtwert für Katzen gilt eine Gabe von 20mg pro kg.

ACHTUNG: Man sollte jede Katze, die man neu in eine bestehende Katzengruppe einbringt, behandeln. Kitten können ab der 2. Lebenswoche mitbehandelt werden, einer schwangeren Katze kann man, wenn man die Trächtigkeitsdauer genau kennt, um den 58 Tag der Trächtigkeit herum eine einmalige Gabe Zithromax verabreichen und vermeidet damit eine mögliche Uebertragung einer nicht diagnostizierten Chlamydiose auf die Kittten, so die Erfahrungen von Dr. Richardson

Chlamydiose ist auch eine Humanerkrankung, das heisst, wir selbst können genau so betroffen sein, ohne Symptome zu zeigen. Bei einer sicher diagnostizierten Chlamydiose unserer Katzen sollten auch wir gleichzeitig eine Behandlung mit Tetracyklinen, Zithromax oder Medikamenten der Stoffgruppe „Makrolide“ durchführen!

Bleibt zu hoffen, dass das Chlamydia nicht so schnell Resistenzen bildet und das eigentlich für die Humanmedizin entwickelte Zithromax weiterhin so erfolgreich in seiner Anwendung bleibt!


Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen
0 Kommentar(e)   kommentieren
Wertung ø 10,00
1 Stimme(n)
Seitenanfang nach oben